Situation der Renten in Deutschland (ARD 13. 9. 2017)

Von | 15. November 2017

Am 13. November 2017 lief im ERSTEN Fernsehprogramm der ARD um 23:45 Uhr (Anmerkung: “beste Zeit” – wo die meisten Betroffenen schon schlafen!) eine sehr sehenswerte Reportage zur Situation der derzeitigen und künftigen Renten in Deutschland – “Der Rentenreport“.  Ein Vergleich mit Österreich und den Pensionen deutscher Beamter ist beinhaltet. Unbedingt ansehen! Namentlich auch jüngere Menschen, deren Rente noch etwas entfernt ist. Hier der Link ausgedruckt: http://mediathek.daserste.de/Reportage-Dokumentation/Der-Rentenreport/Video?bcastId=799280&documentId=47544746  

Die Sendung ist verfügbar bis 13. 11. 2018, dann wird sie vom Netz genommen. 

Anmerkung: Jährliche Ausgaben der Bundesrepublik Deutschland für das Ausland und Nicht-Deutsche Staatsbürger (2017):

  • Entwicklungshilfe: 8,5 Milliarden Euro (dazu  und zu Fluchtursachenbekämpfung “Die Welt” am 18.11.2017 mit einem praxisnahen Kommentar von einem Ex-Entwicklungshelfer).
  • EU-Netto-Transfer: 11,5 Milliarden (weitere 5 Milliarden zu erwarten aufgrund BREXIT)
  • Kosten für Flüchtlinge bzw. Zuwanderer: ca. 30 Milliarden Euro (pro Jahr bis auf Weiteres).
  • Griechenlandhilfe der EU über mehrere Jahre: ca. 200 Milliarden Euro (deutscher Anteil: ca. 30% – mit Sicherheit verlorenes Geld!)

Aber kein Geld für die eigenen alten Menschen! Die einzige Idee: “Die sollen länger arbeiten”.

Zitat aus der Sendung: “Das reiche Deutschland hat die niedrigsten Renten für Geringverdiener NACH MEXIKO!”

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 + 9 =