Zu wenig Rente: Ab nach Bulgarien?

Von | 24. August 2017

4,9 Millionen von insgesamt etwa 24 Millionen Rentnern in Deutschland verfügen über ein Einkommen unterhalb der Armutsgrenze (917 Euro monatlich bei Single); der durchschnittliche Auszahlbetrag liegt bei Männern bei 1.130 Euro und bei Frauen bei 653 Euro monatlich. Was für ein Wunder, dass immer mehr Deutsche sich im Alter ein günstigeres Land suchen MÜSSEN (!). Doch laut Standardsprech unserer Politiker geht es unseren Rentner gut und das Rentensystem in Deutschland muss nicht wesentlich verändert werden (sie meinen sich dabei wohl selbst oder ehemalige Beamte!).

In der ZDF-Sendereihe 37 Grad wurde am Dienstag, 22. August 2017 gezeigt, wie drei Alleinstehende und ein Rentnerpaar in Bulgarien bei Varna, am “Goldstrand” leben, um, wie erzählt wird, “wieder ein menschenwürdiges Leben zu führen”. Die WELT zitiert diesbezüglich in einem ausführlichen Artikel “Wir mussten fortgehen, um keinem zur Last zu fallen”. Offiziell leben bereits mehr als 500 deutsche Rentner in der Gegend (inoffiziell sollen es schon ein paar tausend sein), zahlreiche englische Rentner zieht es aus gleichen Gründen in die Gegend. 

Bulgarien gehört zur EU und Rentner sind somit dort auch krankenversichert – allerdings bei deutlich schlechterem Versorgungsstandard. Die Löhne und Mieten liegen bei einem Bruchteil der deutschen und die Lebenskosten bei weniger als der Hälfte. Ein Haus gibt´s noch ab 20.000 Euro zu kaufen.

Eine Alternative? Klicken Sie bei Interesse bitte auf die Links für mehr Informationen. 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 − = 1