Alt und arbeitslos

Von | 23. April 2011

und “Menschen über 50 profitieren kaum vom Aufschwung in Bayern”, so steht es zu lesen in der SZ vom 21./22. April 2011 auf Seite 41 (leider nicht verlinkt).

So erfährt man, dass jeder dritte Arbeitslose in Bayern 50 und älter ist, so die BA, die verschönt dazu Stellung bezieht: “Das vorhandene Arbeitskräftepotenzial wird trotz der positiven Entwicklung am Arbeitsmarkt in Bayern nicht vollständig ausgeschöpft”. Knapp 100.000 Menschen 50+ waren im März in Bayern arbeitslos gemeldet, was 5,8 % entspricht und deutlich über der bayrischen Arbeitslosenquote von 4,3 % liegt.

Am 27. April 2011 ist in der SZ auf Seite 34 ergänzend die Aussage des Sprechers der bayrischen IG-Metall zu lesen: “Wir haben erst kürzlich in einer Umfrage herausgefunden, dass nur knapp 2% aller Mitarbeiter in unserer Branche über 60 sind”. (Anmerkung: Bei derzeitiger Vollauslastung dieser Branche in Bayern!)

“Die Daten dürften der Debatte über Beschäftigungschancen Älterer neuen Schub geben. Im vergangenen Jahr hatte  … CSU-Chef Horst Seehofer sein Veto bei der Rente mit 67 angedroht, sollten Unternehmen nicht stärker auf ältere Arbeitnehmer zurückgreifen. Auch angesichts des drohenden Fachkräftemangels erwartet die Politik, dass ältere Arbeitnehmer von der Wirtschaft nicht einfach ausrangiert werden.” So die SZ und so weit so gut. Kann man nur hoffen, dass Horst Seehofer sein politisches Gespür bewahrt und auch diesmal gezielt einsetzt! Die Nachricht “Bundesagentur erwartet jährlich 140.000 Zuwanderer aus Osteuropa“, wie AFP heute meldet, dürfte den älteren und arbeitswilligen (!) hiesigen Arbeitssuchenden wenig helfen. Im Gegenteil!

Übrigens: Wer sich dafür interessiert, wie in den U.S.A. die Situation für gutausgebildete männliche Führungskräfte ab einem gewissen Alter (und nicht nur da) aussieht, kann dies hier in NEWSWEEK nachlesen. Der Duktus ist ein scharfer Kontrast zu dem, der in deutschen Medien üblich ist. Schon der Titel “DEAD SUIT WALKING” rüttelt wach. Aber merke: Was in den USA passiert, kommt bei uns wenige Jahre später. Auch die nächste Rezession. Und dann… “Dead Suit Walking”. Think about it! Am besten “twice”.

Ein Hinweis zu “Alt und arbeitslos

  1. Karl

    Hallo,

    danke für diesen Artikel. Es ist in der Tat so, dass man ab einem gewissen Alter kaum noch Chancen auf dem Arbeitsmarkt hat.

    LG

    Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ 4 = 9