Offenes Seminar zur Vorbereitung auf den Ruhestand vom 31. Mai – 1. Juni 2017 bei München

Vom 31. Mai – 1. Juni 2017 findet wieder unser zweitägiges Seminar, dieses Mal in Grafing, bei München, statt. 

Thema: “Vorbereitung auf den Ruhestand – Wenn das Wochenende 7 Tage hat”.

Referent: Franz Kapsner, Senior-Berater bei 50PlusConsulting

 “Wie man ins Berufsleben einsteigt, sagt einem Jeder. Wie man da aber wieder herauskommt, wie man aufhört, das sagt einem Keiner”. Dieser Satz von Herb Stumpf (Autor der Ratgeber “Ausstieg mit Mitte 50” und “Wenn das Wochenende 7 Tage hat“) wird häufig zitiert, weil es die Probleme in dieser Situation auf den Punkt bringt. 

Die meisten Menschen gehen in Rente oder Pension mit Illusionen und wenig Vorbereitung. Dabei sind Klarheit über die Altersfinanzierung und die seelisch-geistigen Herausforderungen für “das Leben nach dem Beruf” Voraussetzung dafür, dass die späteren Jahre keine Enttäuschung, sondern als Freude und große Chance wahrgenommen werden können. 50PlusConsulting hat seit 2003 hunderten von Menschen bei diesem Schritt in einen neuen Lebensabschnitt erfolgreich Klarheit verschafft und die nötige Sicherheit gegeben.

Themenübersicht und Inhalt des Seminars finden Sie auf unserer Website www.50plusconsulting.de . Benutzen Sie bitte das Anmeldeformular und bei weiteren Fragen das Kontaktformular.

Maximal 12 Teilnehmer/innen. Bei Interesse wird um möglichst baldige Anmeldung gebeten. Rücktritt ohne Kosten bis 4 Wochen vor Seminarbeginn möglich. Danach: Berechnung von 50% bis 2 Wochen vorher und 100% bei Abmeldung 1 Woche vor Seminarbeginn.

Profitieren Sie von der reichhaltigen Erfahrung des Seminarleiters und den individuellen Anregungen der anderen Teilnehmer/innen.

Tagungsort: Hotel Hasi, Griesstraße 5, 85567 Grafing b. München; Tel. 08092/7007, Web: www.hotelhasi.de  

Kontakt: Franz Kapsner, 50PlusConsulting, Tel.: 08092–70 94 33 / Mobil: 0171–55 37 456

Mail: info@ub-kapsner.de
Website: www.ub-kapsner.de

 oder:

Herb Stumpf, 50PlusConsulting,
Mail: herbstumpf@50plusconsulting.de

Kosten: Seminar = 420 € + MwSt / Teilnehmer (25% Rabatt für Privatpersonen).

Empfohlenes Hotel: Hotel Hasi, Griesstraße 5, 85567 Grafing b. München; Tel. 08092 / 7007-0, Web: www.hotelhasi.de (bitte selbst reservieren). Anreise bitte möglichst zum Vorabend einplanen.

Beinhaltet ist ein Exemplar des Buchs Wenn das Wochenende 7 Tage hat  von Herb Stumpf.

Hinweis: Zahlreiche Firmen übernehmen die Kosten für dieses Seminar auf Anfrage beim Vorgesetzten oder in der Personalabteilung. 

Beginn und Ende des Seminars: täglich 09:00 Uhr bis ca. 17 Uhr.

 

 

9. Februar 2017

Pensions- und Rentenhöhe – Pensionäre und Rentner in Deutschland

Unter Bezugnahme auf eine dpa-Meldung vermelden die Nürnberger Nachrichten am 17. Januar 2017 interessante Zahlen bezüglich der Beamtenpensionen:

  • Die Bruttopension pro Monat beträgt für männliche Bundesbeamte im Durchschnitt: 3.070 Euro und für Beamtinnen 2.640 Euro.
  • Für Landesbeamte (männlich): 3.260 Euro und Frauen 2.750 Euro. 
  • In den Kommunen (männlich): 3.100 Euro und für Frauen 2.620 Euro. 

Der Höchstruhegehaltssatz nach 40 Dienstjahren beträgt 71,75 %.

____________________________________________________________

Dazu im Vergleich Renten(Quelle: DRV Juli 2016, S.26):

Sogenannte Standardrente (= nach 45 Versicherungsjahren und stets durchschnittliche Beiträge einbezahlt):

  • Brutto p. a.: 15.611 Euro oder 1.300,92 Euro im Monat. Abzüglich Kranken- + Pflegeversicherung und Steuern (!).
  • Rentenniveau (brutto): 44.1 %.
  • Und auf Seite 36 unter “Renten wegen Alters” (Auszahlungsbeträge, also NETTO (nach Abzug KV + PV)): Im Durchschnitt für Männer 1.124 Euro pro Monat und für Frauen 846 Euro. _____________________________________________________________

Zur Altersvorsorge in Deutschland, zur KV-Beitragspflicht von Betriebsrenten, und schließlich einen interessanten Vergleich zur Rentenhöhe in Deutschland und Österreich finden Sie in dieser Dokumentation von ZDF Zoom vom 16. 11. 2016 “Das Rentendebakel“. Lohnt sich!!!

_________________________________________________________________

Noch Fragen? Bitte nicht an uns (!) sondern direkt an Ihre Abgeordneten oder an Frau Merkel und Herrn Schäuble! 

Und unser Hinweis: Im September 2017 wird gewählt. Die Programme der einzelnen Parteien finden Sie im Internet. Wie das Geld verteilt wird und wo es hin fließt finden Sie auch im Internet unter “Bundeshaushalt 2017“. Die “richtigen Stellen” werden Sie mit ein bisschen Suchen schon finden…

 

 

 

22. Januar 2017

Mit diesem Bruttolohn droht die Magerrente

schriebt FOCUS.online am 9. August 2016. Kurz und prägnant:

“Damit sie nicht in die Grundsicherung fallen, müssen Arbeitnehmer 40 Jahre lang mehr als 1935 Euro pro Monat verdienen (23.280 Euro pro Jahr). Und selbst dann hätten sie nur eine Rente von 779 Euro.”

Lesen Sie den ganzen Artikel indem Sie oben auf den Link klicken. 

Dazu als Kontrastprogramm war einen Tag zuvor in BILD zu lesen “Mindestpension (für Beamte) steigt auf 1.660 Euro” (Anmerkung: im Jahr 2017). Und das bereits nach 5 Dienstjahren! Dazu BILD: “Rentner können von einer solchen Versorgung nur träumen: Rund 94% der deutschen Rentner bekommen weniger als die Beamten an Mindestversorgung.”

Frage: Und was sagt das deutsche Wahlvolk dazu? Antwort: Nix!

9. August 2016

Doppelbesteuerung von Renten?

Verschiedene Medien weisen in diesen Tagen auf eine mögliche Doppelbesteuerung von Renteneinkünften hin. So beispielsweise auch die ARD mit dieser Einleitung: 

“Seit 2005 müssen Ruheständler auf ihre Rente Steuern zahlen. So hat es das Bundesverfassungsgericht beschlossen. Die Vorgabe: Eine Doppelbesteuerung muss vermieden werden. Nun zeigt eine aktuelle Studie: In vielen Fällen werden künftige Rentner trotzdem doppelt zur Kasse gebeten. Viele Experten fordern schon lange das Alterseinkünftegesetz zu ändern. Doch das Bundesfinanzministerium sieht bislang keinen Bedarf.” Lesen Sie weiter, indem Sie auf den ARD-Link klicken. Oder auch ein Beitrag der Süddeutschen Zeitung vom 1. August 2016 zum selben Thema. 

 Und wenn Sie sich darüber ärgern, starten Sie eine Petition an den Deutschen Bundestag!

3. August 2016

Offenes Seminar zur Vorbereitung auf den Ruhestand im November 2016 in Bremen

Vom 31. Mai – 1. Juni 2017 findet wieder unser zweitägiges Seminar “Vorbereitung auf den Ruhestand – Wenn das Wochenende 7 Tage hat”, diesmal in Grafing bei München statt (siehe diesbezüglich neuen Eintrag).

 “Wie man ins Berufsleben einsteigt, sagt einem Jeder. Wie man da aber wieder herauskommt, wie man aufhört, das sagt einem Keiner”. Dieser Satz von Herb Stumpf in “Ausstieg mit Mitte 50” und Autor von “Wenn das Wochenende 7 Tage hat“, wird häufig zitiert, weil es die Probleme in dieser Situation auf den Punkt bringt. 

Die meisten Menschen gehen in Rente oder Pension mit Illusionen und wenig Vorbereitung. Dabei sind Klarheit über die Altersfinanzierung und die seelisch-geistigen Herausforderungen für “das Leben nach dem Beruf” Voraussetzung dafür, dass die späteren Jahre keine Enttäuschung, sondern als Freude und große Chance wahrgenommen werden können. 50PlusConsulting hat seit 2003 hunderten von Menschen bei diesem Schritt in einen neuen Lebensabschnitt erfolgreich und zielsicher Klarheit verschafft.

Themenübersicht und Inhalt des Seminars finden Sie auf unserer Website www.50plusconsulting.de.

Benutzen Sie bitte das Anmeldeformular und bei weiteren Fragen das Kontaktformular.

Maximal 12 Teilnehmer/innen. Bei Interesse wird um möglichst baldige Anmeldung gebeten. Rücktritt ohne Kosten bis 4 Wochen vor Seminarbeginn möglich. Danach: Berechnung von 50% bis 2 Wochen vorher und 100% bei Abmeldung 1 Woche vor Seminarbeginn.

Profitieren Sie von der reichhaltigen Erfahrung des Seminarleiters und den individuellen Anregungen der anderen Teilnehmer/innen.

Tagungsort: BildungsCentrum der Sparkasse Bremen

Am Brill 1-3, 28195 Bremen

 Kontakt: Horst Scholl, 50PlusConsulting, Mail: horst.scholl@50plusconsulting.de

Telefonisch: 07033 – 45495 / Mobil: 0157 – 501 53 945

 oder:

Herb Stumpf, 50PlusConsulting, Mail: herbstumpf@50plusconsulting.de

Kosten: Seminar = 420 € + MwSt / Teilnehmer.

Empfohlenes Hotel: z. B. Motel One, Am Brill 10, 28195 Bremen (bitte selbst reservieren, liegt genau gegenüber vom Tagungsort). Anreise bitte möglichst zum Vorabend einplanen.

Beinhaltet ist ein Exemplar des Buchs Wenn das Wochenende 7 Tage hat  von Herb Stumpf.

 Hinweis:  Zahlreiche Firmen übernehmen die Kosten für dieses Seminar auf Anfrage beim Vorgesetzten oder in der Personalabteilung.

Beginn und Ende des Seminars: täglich 09:00 Uhr bis ca. 17 Uhr.

 

29. Juni 2016