„Das sind die Luxuspensionen der Politiker“

Von | 24. August 2019

vermeldet BILD am 21. August 2019 und bringt Beispiele der monatlichen Pensionsansprüche:  Angela Merkel (65) bis dato: 14.000 € Jens Spahn [Alter 39 (!)] aufgrund seiner 17 Jahre als Bundestagsabgeordneter, Staatssekretär, schließlich Minister: bis dato 9.100 € Peer Steinbrück (72): 9.300 €  Gerhard Schröder (75): 8.700 € Hans Eichel (77): 9.600 € Norbert Blüm (84):… // Weiterlesen »

Wer hat wie viel Geld zur Verfügung in diesem, unserem Land?

Von | 15. August 2019

Wie gleich, bzw. ungleich ist das Geld in unserem Land verteilt? Das DIW lieferte dazu interessante Zahlen basierend auf dem Jahr 2016. Dementsprechend verteilt sich das rechnerische mittlere Einkommen (das sog. monatliche Netto-Medianeinkommen, d. h. je 50% der jeweiligen Bevölkerungsgruppe liegen über, bzw. unterhalb dieser Werte) wie folgt: Alleinlebende mit Beschäftigung:     1.869 €… // Weiterlesen »

Offenes Seminar zur Vorbereitung auf den Ruhestand

Von | 26. Juli 2019

Vom 17. – 18. September 2019 findet wieder ein zweitägiges Seminar mit Horst Scholl in Paderborn statt. Thema: „Vorbereitung auf den Ruhestand – Wenn das Wochenende 7 Tage hat„. Referent: Horst Scholl.  “Wie man ins Berufsleben einsteigt, sagt einem Jeder. Wie man da aber wieder herauskommt, wie man aufhört, das sagt einem Keiner”. Dieser Satz von Herb Stumpf (Autor der Ratgeber “Ausstieg… // Weiterlesen »

Altersbezüge der Bundesbeamten kosten 757 Milliarden Euro

Von | 17. Juni 2019

Ein freundlicher Leser hat uns diesen Artikel aus BILD vom 13. Juni 2019 kopiert und zugeschickt. Die Schlagzeile: „Pensionen immer teurer. Altersbezüge der Bundesbeamten kosten 757 Milliarden Euro“. Unter Berufung auf das Finanzministerium (!) veröffentlichte BILD diese Zahlen:  Die langfristigen Kosten für Pensionen und Gesundheitsversorgung der Ruhestands-Beamten stieg bis Ende 2018 auf 757,76 Milliarden Euro,… // Weiterlesen »

Grundrente und Grundversorgung (für Beamte) im Vergleich

Von | 28. Mai 2019

Einem Leserbrief an die SZ (28. 05. 2019) von Berthold Tischbein aus Uhldingen-Mühlhofen, entnehme ich (ungeprüft und ohne Gewähr!) diesen Vergleich: Bereits bestehende Mindestversorgung für Beamte/innen: Anspruch schon nach 60 Monaten (5 Jahre) vor Pensionseintritt. Aktuell: 1.760 Euro / Monat (+ Familienzuschlag, falls zutreffend + Weihnachtsgeld (ca. 1/2 Monatspension je nach Bundesland)  Kein Eigenbeitrag (Eigenleistung)… // Weiterlesen »

Durchschnittsrente bei langjährig Versicherten

Von | 27. Mai 2019

Interessante Zahlen zu diesem Thema sind in der neuen Ausgabe (2/2019) von ZukunftJezt, dem Magazin der Deutschen Rentenversicherung zu lesen. Demnach liegt die durchschnittliche Rente bei Personen, die mindestens 35 Versicherungsjahre aufweisen können bei: Frauen (West):  929 Euro.       Männer (West): 1.298 Euro. Frauen (Ost):     948 Euro.       Männer… // Weiterlesen »

Flüchtlingskosten und Grundrente

Von | 23. Mai 2019

Am 21. 05. 2019 kann man in einem Kommentar der Nürnberger Nachrichten zu den Flüchtlingskosten lesen, dass alleine der Bund dafür 23 Milliarden Euro ausgibt. Dazu kommen noch die Ausgaben der Länder! Die Zahl dürfte konservativ sein, in der NZZ vom 15. 9. 2017 kann man anderes lesen. Bleiben wir bei den 23 Milliarden. Dazu… // Weiterlesen »

Rente wegen Erwerbsminderung bzw. Erwerbsunfähigkeit (Zusammenfassung)

Von | 29. April 2019

Voraussetzungen:  35 Jahre Wartezeit Grad der Behinderung (GdB): mindestens 50% – dieser wird nicht von der Rentenkasse, sondern vom Versorgungsamt festgestellt. Altersgrenzen:  Rentenbeginn VOR 2012: 60 Jahre 2019: 61 + 2 Monate seit 2012 steigend pro Jahr des Rentenbeginns. Seit 2019 um jeweils + 2 Monate => bis 2024 auf 62  Rentenabschlag: maximal 10,8 %… // Weiterlesen »

Rentner und Steuern: Rentner zahlten 31 Milliarden Euro Steuern

Von | 24. April 2019

Im Jahr 2014 (neuere Zahlen liegen nicht vor) überwiesen deutsche Rentner an das Finanzamt 31,3 Milliarden Euro; davon kamen 29 Milliarden aus den westlichen Bundesländern und 2,3 Milliarden aus den östlichen BL. Dabei sind nicht nur die Erträge aus den gesetzlichen Renten erfasst, sonder ALLE Einkommensarten dieser Rentner, u. a. Betriebsrenten, Mieteinnahmen, Vermögen, etc.. Rund 72… // Weiterlesen »

Flexirente: Abschläge bei Frührente und Abschläge ausgleichen

Von | 9. April 2019

Am 2. Juni 2017 haben wir die Flexirente beschrieben. Was es kostet, die Abschläge bei einer Frührente auszugleichen, erfahren Sie hier. Zugrunde liegt eine Berechnung des Finanzmathematikers Werner Siepe, veröffentlicht in der SZ vom 30./31. März 2019:  Beispiel: Zu erwartende Bruttorente bei Regelalter = 1.000 € im Monat  Wer 1 Jahr früher in Rente geht erhält… // Weiterlesen »